Unternehmerin nach Internet-Flirt getötet - Mordprozess beginnt

Für den Mord an einer Geschäftsfrau muss sich ein 27-Jähriger ab heute vor dem Landgericht Hannover verantworten. Der junge Mann soll die 49-Jährige im Mai in ihrer Wohnung im noblen Zooviertel von Hannover getötet haben, um sie auszurauben. Beide hatten sich über eine Internet-Kontaktbörse kennengelernt. Der Anklage zufolge wollte der mutmaßliche Mörder unter anderem den Sportwagen der Unternehmerin verkaufen, um seine Schulden zu tilgen. Der 27-Jährige war gut eine Woche nach der Tat gefasst worden und schweigt bisher zu den Vorwürfen.