Unwetter mit Starkregen sorgt für Schäden in Ostdeutschland

Unwetter mit Starkregen haben im Osten Deutschlands Straßen und Keller unter Wasser gesetzt. Im Landkreis Eichsfeld in Thüringen regnete es so heftig, dass Schlamm von den Hängen auf die Autobahn 38 rutschte. Auch in anderen Regionen richtete das Unwetter Schäden an. Auf einem Campingplatz in Alt-Schadow in Brandenburg fielen Bäume auf mehrere Campingwagen. Verletzt wurde niemand. Bei einem Fußballspiel im sächsischen Bräunsdorf schlug ein Blitz auf dem Spielfeld ein. 22 Menschen wurden leicht verletzt.