Ursache für neuen Brand in Asylunterkunft wohl technischer Defekte

In einem Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Eppingen hat ein Wohncontainer gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft löste ein technischer Defekt den Brand aus. Hinweise auf Brandstiftung liegen demnach nicht vor. Der Container war zwar bewohnt, stand aber in der Nacht leer und war abgeschlossen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner kamen in anderen Räumen unter. Das Asylbewerberheim ist nach Angaben des Landratsamtes Heilbronn die größte Unterkunft der Region.