Urteil im Missbrauchsprozess gegen Krankenpfleger erwartet

Im Prozess gegen einen Krankenpfleger, der junge Patientinnen betäubt und sexuell missbraucht haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Der 36-Jährige hatte die Übergriffe im Klinikum Hildesheim am ersten Verhandlungstag gestanden. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft ist der Mann aufgrund einer psychischen Störung vermindert schuldfähig. Die Anklagebehörde ist für eine zwölfjährige Freiheitsstrafe, die Unterbringung in der Psychiatrie und ein lebenslanges Berufsverbot in der Pflege.