Urteil im Missbrauchsprozess um belgischen Schüler erwartet

Ein 22-Jähriger erwartet nach der Vergewaltigung eines Jungen in Belgien heute sein Urteil am Landgericht Hannover. Der Mann hatte die Vergewaltigung des Kindes gestanden. Der Vater des Schülers hatte ihn im Internet zum Missbrauch angeboten. Er filmte die Tat und stellte die Bilder ins Netz. Australische Ermittler waren dem Belgier auf die Spur gekommen. Er wird sich in Belgien verantworten müssen.