Urteil im Prozess um totes Baby im Gefrierfach erwartet

Im neu aufgerollten Prozess um ein im Gefrierfach aufgefundenes Baby wird heute vor dem Landgericht Erfurt ein Urteil erwartet. Die angeklagte Mutter hatte ihren Sohn nach der Geburt nicht versorgt und sterben lassen.

Urteil im Prozess um totes Baby im Gefrierfach erwartet
Martin Schutt Urteil im Prozess um totes Baby im Gefrierfach erwartet

Den Leichnam hatte sie danach ins Gefrierfach gelegt, wo er ein Jahr später entdeckt wurde. Die Staatsanwaltschaft beantragte vier Jahre Haft. Die Verteidigung plädierte auf eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren.

In einem ersten Verfahren vor drei Jahren war die Frau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil aufgehoben und an das Landgericht Erfurt zurück verwiesen. In dem neuen Urteil muss nun der psychologische Ausnahmezustand der Angeklagten zum Tatzeitpunkt berücksichtigt werden.