US-Armee streicht Begriff «Neger» aus Militärverordnung

Die US-Armee hat das Wort «Neger» aus einer ihrer Verordnungen gestrichen und sich für den rassistischen Sprachgebrauch entschuldigt. In einem Absatz der Verordnung war das Wort «Negro» als gültige Bezeichnung für Afroamerikaner angegeben. Man entschuldige sich bei allen Personen, die sich durch den Ausdruck angegriffen fühlen, sagte ein Armee-Sprecher laut CNN. Inzwischen findet sich das Wort in der Verordnung 600-20 nicht mehr wieder. 2013 waren rund 20 Prozent der Soldaten im aktiven Dienst der US-Armee Afroamerikaner.