US-Autobesitzer verklagt Daimler wegen angeblichen Abgas-Schwindels

Ein Autobesitzer in den USA hat eine Sammelklage gegen den Autobauer Daimler wegen angeblichen Betrugs bei Abgaswerten eingeleitet. Bei bestimmten Diesel-Modellen überschreite der Ausstoß von Stickoxid die gesetzlichen Vorschriften in den USA bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius um das 65-fache, heißt es in der Klageschrift. Daimler hält die Klage für unbegründet». Das Unternehmen will die Unterlagen jetzt prüfen und sich verteidigen.