US-Behörde bestätigt zweite Ebola-Erkrankung in den USA

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat die Ebola-Infektion einer Krankenschwester im Bundesstaat Texas bestätigt. CDC-Laboruntersuchungen hätten die vorläufigen Ergebnisse belegt, teilte die Behörde mit. Die Frau hatte sich trotz Schutzkleidung und strenger Sicherheitsvorkehrungen angesteckt. Sie betreute den Mann, der die gefährliche Krankheit von Afrika nach Amerika gebracht hatte und daran am Mittwoch gestorben war. Es ist die erste Übertragung der Krankheit in den USA.