US-Behörde will Internet-Nutzung im Flugzeug ausweiten

Die US-Telekomaufsicht FCC will die Internet-Nutzung im Flugzeug ausweiten. Neue Vorschläge sollen den Zugang zu mobilen Breitbanddiensten lockern, teilte die Behörde mit.

«Es ist an der Zeit, unsere veralteten und strikten Regeln zu überprüfen», erklärte die FCC. Die neuen Regelungen sollen zusammen mit der Luftfahrtaufsicht FAA ausgearbeitet werden.

Mit der Lockerung könnten auch Telefongespräche über den Wolken zum Alltag werden. Es gibt schon seit Jahren Dienstleister, die WLAN-Verbindungen in Flugzeugen anbieten. Allerdings zögern die Fluggesellschaften auch in diesen Fällen bisher damit, auch Gespräche über das Internet zu erlauben.

Die FAA hatte bei Flügen mit US-Airlines zuletzt bereits erlaubt, die Telefone und Tablets auch während der Starts und Landungen anzulassen. Bislang mussten Sie in dieser Zeit komplett ausgeschaltet werden. Die europäischen Behörden ziehen nach.