US-Einheiten im Nahen Osten in erhöhter Alarmbereitschaft

Wegen der Terrorgefahr in islamischen Staaten sind einzelne US-Militäreinheiten im Nahen Osten in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden. Das berichtet CNN unter Berufung auf Regierungskreise in Washington. US-Verteidigungsminister Chuck Hagel habe im Pentagon mit seinen Fachleuten besprochen, welche Einheiten im Falle eines Terrorangriffs auf US-Einrichtungen eingesetzt werden könnten. Zwei andere Regierungsbeamte erklärten laut CNN, die US-Marine habe in den letzten Tagen Amphibienboote im Roten Meer näher an den Jemen heran beordert.