US-Flugzeuge bombardieren neun IS-Stellungen bei Kobane  

Die USA haben wieder Luftangriffe gegen Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat nahe der umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane geflogen. Sechs Luftschläge galten Zielen südlich von Kobane, drei weitere richteten sich gegen IS-Stellungen nördlich der Stadt. Das teilte das Zentralkommando des US-Militärs in Tampa mit. Südlich der Stadt seien zwei von IS-Kämpfern besetzte Gebäude sowie ein Panzer und ein schweres Maschinengewehr zerstört worden, hieß es. Bei den Angriffen im Norden der Stadt hätten die Piloten zwei Gebäude der Terrormiliz zerstört und zwei kleinere IS-Einheiten getroffen.