US-General: Afghanen erbaten Angriff auf Klinik in Kundus

Der tödliche Luftangriff auf ein Krankenhaus im afghanischen Kundus mit 22 Toten ist nach den Worten eines US-Kommandeurs auf Bitten der afghanischen Armee erfolgt. Diese habe im Kampf gegen Taliban-Aufständische Verstärkung aus der Luft erbeten, sagte der Kommandierende der US- und Nato-Streitkräfte in Afghanistan, General John Campbell in Washington. Campbell korrigierte damit frühere Aussagen, wonach der Luftschlag zur Verteidigung von unter Beschuss geratenen US-Soldaten in Afghanistan gedient habe.