US-Jets greifen weiter IS-Miliz an  

US-Kampfjets haben ihre Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat nahe der syrisch-türkischen Grenzstadt Kobane fortgesetzt. Seit gestern seien vier Attacken geflogen worden. Dabei seien eine «große IS-Einheit» sowie weitere Stellungen der Milizen und ein von ihnen besetztes Gebäude zerstört worden, teilte das US-Kommando in Florida mit. Im Irak zerstörten demnach Kampfflieger eine IS-Stellung nahe einer Ölraffinerie sowie südöstlich des Mossul-Staudamms. Auch Verbündete hätten Angriffe auf IS-Milizen im Irak geflogen.