US-Kongress will Daten-Sammelwut der NSA einschränken

Der US-Kongress will die Daten-Sammelwut des Geheimdienstes NSA massiv einschränken. Im Kern sollen die Behörden künftig keine Telefon-Metadaten mehr selbst speichern dürfen. Dies sollen private Telefongesellschaften übernehmen. Ein entsprechender Gesetzentwurf fand im Justizausschuss des Repräsentantenhauses breite Zustimmung. Die Regierung begrüßt das Vorhaben. Präsident Barack Obama wolle die millionenfache Sammlung von Daten einschränken, ohne dabei auf die Fähigkeiten der Geheimdienste zu verzichten.