US-Küstenwache beschlagnahmt mehr als 13 Tonnen Kokain

Die US-Küstenwache und die Marine haben bei Einsätzen vor der Pazifikküste mehr als 13 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Laut Küstenwache wurde der riesige Drogenfund im kalifornischen San Diego der US-Drogenbehörde DEA übergeben. Die Schmuggelware aus Süd- und Mittelamerika wurde bei Streifzügen auf einem Dutzend Schiffen sichergestellt. Wie CNN berichtete, soll der gesamte Fund einen Schwarzmarktwert von über 400 Millionen Dollar haben. Dutzende Schmuggler seien verhaftet worden.