US-Luftfahrtbehörde streicht Flüge von und nach Istanbul

Nach dem Selbstmordanschlag in Istanbul hat die US-Luftfahrtbehörde sämtliche Flüge in die türkische Stadt gestrichen. Das erklärte eine Sprecherin der FAA am Abend.

Auch Flüge aus Istanbul in die USA waren von der Maßnahme betroffen. US-Präsident Barack Obama wurde unterdessen von seiner Anti-Terror-Beraterin Lisa Monaco über den Anschlag unterrichtet, wie es aus Regierungskreisen hieß.

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot strich wegen des Anschlags eine für diesen Mittwoch geplante Frühmaschine von Moskau nach Istanbul. Ein Aeroflot-Flugzeug, das sich am Dienstagabend auf dem Weg von Russland in die Türkei befand, kehre nach Moskau zurück, sagte ein Unternehmenssprecher der Agentur Tass zufolge.