US-Militär: Stoßkraft der Terrormiliz IS im Irak gestoppt

Fünf Monate nach dem Beginn der US-Luftangriffe im Irak sieht das Pentagon die Terrormiliz Islamischer Staat nun in der Defensive. Die militärische Stoßkraft der Extremisten im Irak sei in den vergangenen drei bis vier Wochen gestoppt worden, sagte Pentagonsprecher John Kirby. Bei der andauernden Gewalt im Irak hat es nach UN-Angaben im vergangenen Jahr so viele Tote wie seit sieben Jahren nicht mehr gegeben. Einem Bericht zufolge starben in den letzten zwölf Monaten 12 282 Zivilisten, fast doppelt so viele wurden verletzt.