US-Notenbank setzt ultralockere Geldpolitik überraschend fort

Das Festhalten der US-Notenbank an ihrer Politik des ultrabilligen Geldes hat zu Euphorie an den Aktienmärkten geführt. Der US-Leitindex sprang bei 15 709 Punkten auf ein Allzeithoch und schloss auf einem Rekordwert von 15 676. Die Federal Reserve hatte gestern zur Überraschung vieler Experten mitgeteilt, ihre milliardenschweren Anleihekäufe ohne Einschränkung fortzusetzen. Für eine Änderung sei die Erholung der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes noch nicht stabil genug.