US-Piloten setzen Angriffe auf IS-Stellungen bei Kobane fort

Die USA haben ihre Luftangriffe gegen Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat nahe der umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane gestern und heute fortgesetzt. Bei vier Angriffen seien ein IS-Gebäude zerstört, ein Kommandozentrum beschädigt sowie eine Kampfstellung und zwei kleine Einheiten der Milizen getroffen worden. Bei zwei weiteren Angriffen hätten die Kampfpiloten drei Lastwagen zerstört, teilte das US-Kommandozentrum in Tampa mit. Auch im Irak seien von den USA und Verbündeten Angriffe auf die IS geflogen worden.