US-Präsident sagt Besuch in Malaysia ab

Die Lahmlegung der staatlichen Verwaltung in den USA beeinträchtigt die Asienreisepläne von US-Präsident Barack Obama.

Er habe die am 11. Oktober vorgesehen Termine in Kuala Lumpur abgesagt, teilte der malaysische Regierungschef Najib Razak am Mittwoch mit. Obama habe ihn persönlich angerufen.

Ob Obama Anfang kommender Woche wie geplant an den Gipfeln der Pazifikanrainerstaaten (Apec) auf Bali und dem Treffen der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (Asean) in Brunei teilnimmt, ist noch unklar. Er wollte nach Malaysia auch Station auf den Philippinen machen.