US-Wahlen: Legales Kiffen auf dem Vormarsch

Oregon folgt dem Beispiel der Bundesstaaten Colorado und Washington: Die Wähler in dem US-Westküstenstaat haben sich nach Hochrechnungen klar für die Legalisierung von Marihuana ausgesprochen. 2012 waren Colorado und Washington mit einem Votum für legales Kiffen die Vorreiter für die Freigabe der Droge. Nach den Bestimmungen von «Measure 91» dürfen Bürger ab 21 Jahren in Oregon das Rauschmittel Marihuana besitzen und bei sich zu Hause vier Cannabis-Pflanzen anbauen. Auch im nördlichsten US-Staat Alaska hatte ein ähnliches Referendum gute Gewinnchancen.