US-Zinswende beschert Dax deutliches Plus

Nach der langerwarteten Zinswende in den USA hat der deutsche Aktienmarkt Gas gegeben. Wie an den anderen Börsen reagierten die Anleger erleichtert auf die moderate Zinsanhebung der US-Notenbank Fed.

Der Dax konnte einen Großteil seiner Gewinne behaupten und ging mit einem Plus von 2,57 Prozent bei 10 738,12 Punkten aus dem Handel. Am Nachmittag bremste die schwächelnde Wall Street den Leitindex ein wenig ab - in New York hatte es bereits am Vortag nach der Fed-Zinsentscheidung ein Kursfeuerwerk gegeben.

Konjunkturdaten aus Deutschland und den USA gerieten am Donnerstag in den Hintergrund. Mit seinem Kursanstieg hat der Dax einen guten Teil seiner Verluste aus der ersten Monatshälfte wieder wettgemacht, als es steil bis auf etwas mehr als 10 100 Punkte bergab gegangen war.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte bis zum Handelsschluss um 1,04 Prozent auf 20 789,62 Punkte vor. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,52 Prozent auf 1819,83 Punkte nach oben.