USA beenden Ausbildungsprogramm syrischer Rebellen

Die USA beenden laut «New York Times» Training und Ausbildung syrischer Rebellen. Das Blatt beruft sich auf Regierungsangaben, wonach das 500 Millionen US-Dollar schwere Programm keinerlei Auswirkung auf eine bessere Kampfkraft der Rebellen gehabt habe. Die USA hatten sich vom Training sogenannter moderater Rebellen im Kampf gegen die IS-Terrormiliz viel versprochen. Tatsächlich war die Zahl derer, die das Programm erfolgreich durchliefen, viel geringer als erwartet. Stattdessen wurde von Überläufern ebenso berichtet wie von Waffen, die beim IS landeten.