USA beobachten Deutschland wegen Handelspolitik

Die USA haben gegen Deutschland und vier andere Staaten wegen deren Handels- und Währungspolitik den Zeigefinger erhoben. Die Bundesrepublik sowie China, Japan, Taiwan und Südkorea erfüllten zwei von drei Kriterien, die eine intensive Untersuchung rechtfertigen würden. Diese werde jedoch nicht eingeleitet, solange das dritte Kriterium nicht erfüllt sei, teilte das US-Finanzministerium mit. Die Länder seien jedoch auf Beobachtungsstatus.