USA entlassen fünf Guantánamo-Häftlinge

Die USA haben fünf weitere Häftlinge aus dem umstrittenen Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba entlassen. Vier von ihnen würden in den Oman gebracht, der fünfte nach Estland, teilte das US-Verteidigungsministerium mit. Eine Überprüfung habe ergeben, dass die Männer kein Sicherheitsrisiko mehr darstellen. Damit sind noch 122 Häftlinge in dem Lager. US-Präsident Barack Obama will die Einrichtung schließen, scheiterte aber bislang vor allem am Widerstand der Republikaner im Kongress.