USA lockern formell Embargo gegen Kuba

Einen Monat nach der Verkündung einer neuen Kuba-Politik lockert die US-Regierung nun formell die Reise- und Handelseinschränkungen gegenüber Kuba. Die Neuregelungen träten morgen in Kraft, teilte das Finanzministerium in Washington mit. Präsident Barack Obama hatte die Entschärfung des fünf Jahrzehnte alten Embargos Mitte Dezember verfügt. So müssen etwa amerikanische Staatsbürger, die einen von zwölf Gründen für einen Besuch in Kuba anführen können, künftig keine gesonderte Erlaubnis mehr beantragen.