USA ohne sichere Beweise für Assad-Schuld

Der Stabschef im Weißen Haus, Denis McDonough, hat eingeräumt, dass die USA keine hundertprozentig sicheren Beweise für eine Verbindung des syrischen Regimes zur mutmaßlichen Giftgasattacke vom 21. August haben.

USA ohne sichere Beweise für Assad-Schuld
Jim Lo Scalzo USA ohne sichere Beweise für Assad-Schuld

In einem Interview des Senders CNN sagte McDonough am Sonntag, dass unabhängig von geheimdienstlichen Informationen der gesunde Menschenverstand sage, «dass das Regime das ausgeführt hat».

Als die CNN-Journalistin nachhakte, antwortete der Stabschef: «Haben wir ein Bild oder einen unwiderlegbaren Beweis, jenseits vernünftigen Zweifels? Dies ist kein Gericht. Und so läuft Geheimdienstarbeit nicht.»