USA rüsten sich für eisige Kälte

Millionen Menschen in den USA haben sich am Wochenende für einige der kältesten Tage der vergangenen zwei Jahrzehnte gewappnet. Der Nationale Wetterdienst warnte vor «Rekordkälte», verursacht durch eisige Winde aus Nordwest. Bei den gefühlten Temperaturen von bis zu minus 50 Grad Celsius könnten innerhalb von fünf Minuten in der Kälte Frostbeulen am Körper entstehen, warnten TV-Sender. Mindestens 13 Menschen kamen laut CNN durch die Kältewelle ums Leben.