USA stoppen Truppenabzug aus Afghanistan

Die USA stoppen den Truppenabzug aus Afghanistan. Das Weiße Haus bestätigte der dpa Berichte der «New York Times» und anderer US-Medien. Den offiziellen Angaben zufolge sollen nun über das Ende der Amtszeit von US-Präsident Barack Obama hinaus, das ist Anfang 2017, etwa 5500 US-Soldaten im Land bleiben. Die Ankündigung berühre in keiner Weise das Ende des Kampfeinsatzes in Afghanistan, hieß es. Die Entscheidung kann gleichwohl als Eingeständnis gewertet werden, dass Afghanistan seine Sicherheitslage - anders als geplant - noch nicht selbst in den Griff bekommt.