USA-Tour: Bayern verliert gegen Milan - Badstuber zurück

Der FC Bayern München hat das erste Spiel auf seiner USA-Reise unglücklich gegen den AC Mailand verloren. Der deutsche Fußball-Meister unterlag im Rahmen des International Champions Cup in Chicago mit 3:5 im Elfmeterschießen.

USA-Tour: Bayern verliert gegen Milan - Badstuber zurück
John Gress USA-Tour: Bayern verliert gegen Milan - Badstuber zurück

Rafinha scheiterte als einziger Schütze vom Punkt an Milan-Torwart Gianluigi Donnarumma. Nach der regulären Spielzeit hatte es beim 30-Minuten-Comeback von Nationalspieler Holger Badstuber vor 44 826 Zuschauern im Soldier Field 3:3 gestanden. Der starke Ribéry sorgte mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter für den Ausgleich in der 90. Minute. Es war der zweite Treffer des spielfreudigen Franzosen, der in der 29. Minute auch das 1:1 erzielt hatte. David Alaba besorgte mit einem Distanzschuss die Münchner Halbzeitführung (38.).

Für Milan waren M'Baye Niang (23.), Andrea Bertolacci (49.) und Juraj Kucka (61.) erfolgreich. Die Bayern treffen auf ihrem US-Trip im zweiten Spiel am Samstag in Charlotte auf Inter Mailand. Zum Abschluss kommt es in New York zum Duell mit Champions-League-Sieger Real Madrid.

Carlo Ancelotti bot gegen seinen Ex-Club die bestmögliche Formation auf, die ihm ohne zahlreiche EM-Spieler in den USA zur Verfügung steht. Der erst in Chicago ins Training eingestiegene Chilene Arturo Vidal pausierte noch. Im Fokus stand Badstuber, der fünf Monate nach dem Bruch des linken Sprunggelenkes sein Comeback gab. Die 30 Minuten offenbarten, dass der Abwehrspieler noch einige Zeit und besonders Spiele benötigen wird, um das frühere Niveau zu erreichen. Das 0:1 verschuldete der 27-Jährige auf dem holprigen Rasen im Soldier Field mit einer verunglückten Ballannahme. Seine beste Szene hatte der Abwehrspieler in der Offensive mit einem Kopfball, den Milan-Torwart Donnarumma jedoch abwehren konnte (19.).