USA äußern sich skeptisch über russische Initiative zu Syrien

Die USA haben zurückhaltend auf den russischen Vorschlag zur internationalen Kontrolle der Chemiewaffen in Syrien reagiert. Man sehe die Initiative mit «tiefer Skepsis» und als mögliche Hinhaltetaktik, sagte die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Harf. Der stellvertretende US-Sicherheitsberater, Tony Blinken, sagte, das Weiße Haus habe noch keine Gelegenheit gehabt, den russischen Vorstoß genauer zu prüfen. Russland hatte als Zugeständnis an die USA Syrien zur Vernichtung der Chemiewaffen aufgefordert.