USA und China bleiben unversöhnlich im Streit um Militärzone

China und die USA sind im Konflikt um die umstrittene Luftraumüberwachung im Ostchinesischen Meer nicht vorangekommen. In stundenlangen Gesprächen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping lehnte US-Vizepräsident Joe Biden bei seinem Peking-Besuch die chinesische Militärzone abermals ab. Das berichtet ein ranghoher US-Beamter. Xi Jinping bekräftige hingegen die chinesische Position zur neuen Militärzone in dem mit Japan strittigen Meeresgebiet. China verlangt, dass sich ausländische Flugzeuge identifizieren und den Anweisungen seiner Luftwaffe folgen.