USA und EU verurteilen Geiselermordung der Terrormiliz IS

Die USA und die Europäische Union haben die Ermordung eines Amerikaners als fünfter ausländischer Geisel von der Terrormiliz Islamischer Staat verurteilt. US-Präsident Barack Obama sprach der Familie des Opfers sein Beileid aus. Der aus Indianapolis stammende Entwicklungshelfer Peter Kassig habe einen «unzähmbaren Geist des Guten und der Ausdauer» in sich getragen, sagte Obama. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und der für Humanitäre Hilfe zuständige Kommissar Christos Stylianides erklärten, alle Täter bei Menschenrechtsverletzungen müssten zur Verantwortung gezogen werden.