USA und Europäer sagen Gaza 650 Millionen Euro zu

Die USA und die Europäer haben bei einer Geberkonferenz in Kairo dreistellige Millionenbeträge für den Wiederaufbau des Gazastreifens zugesagt. Insgesamt 450 Millionen Euro wolle die EU bereitstellen, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton auf dem internationalen Treffen.

Die USA geben nach Angaben von US-Außenminister John Kerry 212 Millionen US-Dollar (rund 168 Millionen Euro). Deutschland steuert zusätzlich zu seiner Beteiligung an den EU-Geldern weitere 50 Millionen Euro bilaterale Hilfe bei.

An der von Ägypten und Norwegen initiierten Konferenz nehmen rund 30 Außenminister sowie regionale und internationale Organisationen teil. Die Gelder werden zur Beseitigung der schweren Schäden benötigt, die der jüngste Gaza-Krieg hinterlassen hat. Die Palästinenser beziffern die Wiederaufbaukosten auf mehrere Milliarden Dollar.

Israel griff im Juli und August mehr als 5000 Ziele in dem Palästinensergebiet an, militante Palästinenser feuerten 4500 Raketen auf Israel ab. Mehr als 2100 Palästinenser und mehr als 70 Israelis wurden getötet. 18 000 Häuser wurden nach Angaben der UN-Nothilfeorganisation Ocha im Gazastreifen zerstört oder beschädigt.