USA und Russland beraten über syrische Chemiewaffen

Die USA und Russland wollen heute Beratungen über konkrete Schritte zur Kontrolle der syrischen Chemiewaffen aufnehmen. Dazu treffen sich die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, in Genf. Die russischen Vorstellungen wurden der Regierung in Washington vorab übermittelt. Laut diplomatischen Kreisen wollen die Minister zunächst ohne Beteiligung der Vereinten Nationen bilateral die jeweiligen Vorstellungen erörtern und nach einem Konsens suchen. Russland hatte sich als Vetomacht bislang sämtlichen Sanktionen gegen das syrische Regime widersetzt.