USA und Russland weiter uneins über Syrienpolitik

Bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York haben US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin ihre gegensätzlichen Haltungen zu Syrien diskutiert. «Wir haben viele Gemeinsamkeiten gefunden, aber es gibt auch viele Differenzen», sagte Putin Reportern nach dem Treffen. Nach den USA und Frankreich und auch anderen Staaten erwägt auch Russland Luftschläge gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Bodentruppen werde sein Land aber nicht einsetzen, so Putin. Obama und Putin hatten sich zuvor das erste Mal seit fast einem Jahr getroffen.