USA verhängen Sanktionen gegen Nordkorea

Die USA verhängen als Reaktion auf die jüngsten Hackerangriffe neue Sanktionen gegen Nordkorea. Betroffen seien drei Institutionen sowie zehn Regierungsmitglieder des kommunistischen Staates, teilte das Weiße Haus mit. Diesen werde künftig der Zugang zum US-Finanzsystem verwehrt. Amerikaner dürften mit den Betroffenen nicht länger Handel treiben. Die USA werfen dem Regime vor, es stehe hinter den Hackergriffen auf Sony Pictures und Terrordrohungen. US-Sanktionen gegen Nordkorea gibt es aber schon länger.