USA warten mit Militärschlag

New York (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat noch nicht über einen Militärschlag gegen Syrien entschieden. In einem TV-Interview machte Obama aber das Assad-Regime für den mutmaßlichen Giftgasangriff mit Hunderten Toten vor einer Woche verantwortlich. Es sei klar, dass es «internationale Konsequenzen» geben müsse, sagte Obama. Die britische Regierung von Premier David Cameron weicht inzwischen offenbar von ihrer harten Linie im Syrien-Konflikt ab. Laut BBC sollen die Abgeordneten zweimal abstimmen, ehe es zu einem möglichen militärischen Einsatz kommen kann.