USA wollen Ebola-infizierten Arzt aus Sierra Leone einfliegen

Die USA wollen einen mit Ebola infizierten Arzt aus Sierra Leone zur Behandlung nach Nebraska fliegen. Der Mediziner habe eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für die USA, erklärte das Außenministerium in Washington. Seine in Maryland wohnende Ehefrau habe das Außenministerium gebeten, zu prüfen, ob er zur Behandlung in die Universitätsklinik nach Nebraska geflogen werden könne, teilte eine Sprecherin mit. Der aus Sierra Leone stammende Arzt solle laut CNN morgen dort eintreffen.