USA zerstören erstmals tonnenweise illegales Elfenbein

Aus Protest gegen den illegalen Elfenbeinhandel hat die US-Naturschutzbehörde FWS tonnenweise von Schmugglern sichergestelltes Elfenbein zerstört. Bei der nach Behördenangaben ersten Aktion dieser Art in den USA wurden nahe der Stadt Denver im Bundesstaat Colorado rund sechs Tonnen Elefantenstoßzähne sowie Schnitzereien, Schmuck und kleinere Objekte zu Pulver zerschlagen. Man wolle eine deutliche Botschaft senden, dass die USA den illegalen Elfenbeinschmuggel nicht dulden werden», heißt es in einer Mitteilung der Naturschutzbehörde.