Vater verbrennt Töchter - Familiendrama in der Schweiz

Ein Schweizer Vater soll seine zwei kleinen Töchter in einem Auto verbrannt haben. Der 44-Jährige erlitt selbst schwere Brandwunden, an denen er starb. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann das Auto angezündet hat. Das grausame Geschehen habe sich auf einer Waldlichtung nahe der Ortschaft Grabs im Alpenrheintal abgespielt. Der Vater hatte seine zwei und fünf Jahre alten Töchter von einem Verwandten abgeholt - ohne die Zustimmung der Mutter, von der er getrennt lebte. Die Frau habe deshalb die Polizei alarmiert, und es sei umgehend eine Fahndung eingeleitet worden.