Vater von Flüchtlingskind Aylan: Veröffentlichung der Fotos richtig

Der Vater des ertrunkenen Flüchtlingskindes Aylan, Abdullah Kurdi, hält die Veröffentlichung der Bilder seines toten Jungen für angemessen. «Es war richtig, dass die Medien das Foto gezeigt haben», sagte er der «Bild»-Zeitung. Die Menschen dürften nicht wegsehen, was schreckliches passiere auf dem Weg nach Europa. Er selbst könne das Foto allerdings kaum anschauen. Das Foto des leblosen Körpers von Aylan war Anfang September an einem Strand im türkischen Bodrum entstanden. Es sorgte weltweit für Bestürzung.