Vater wegen versuchten Mordes an Kleinkind vor Gericht

Wegen versuchten Mordes an seiner kleinen Tochter steht ein Vater aus Schleswig-Holstein in Potsdam vor Gericht. Der 36-Jährige soll 2014 dem damals acht Monate alten Kind über mehrere Wochen hinweg einen Gift-Cocktail verabreicht haben. Zwölf Fälle listet die Anklage auf. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft wollte der Seedorfer sein Kind töten, weil es ihm bei einer neuen Beziehung im Weg stand. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Das Gericht hat zunächst 27 Prozesstage geplant.