Vatikan stellt Flüchtlingsfamilie aus Eritrea Wohnung zur Verfügung

Der Vatikan öffnet seine Pforten für Flüchtlinge: Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate habe die zuständige Pfarrei eine Familie aufgenommen und ihr eine große Wohnung in der Nähe der Vatikanstadt zur Verfügung gestellt, teilte Radio Vatikan mit. Bei den Flüchtlingen handele sich um eine Frau aus dem ostafrikanischen Eritrea, die insgesamt fünf Kinder hat. Drei Kinder, darunter ein erst wenige Monate altes Baby, seien bei der Mutter in Rom, zwei lebten derzeit noch in einem äthiopischen Flüchtlingscamp, sollten aber vermutlich in den nächsten Wochen nachkommen dürfen, hieß es.