Venezolanischer Oppositionsführer zu fast 14 Jahren Haft verurteilt

Der venezolanische Oppositionsführer Leopoldo López ist zu fast 14 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in der Hauptstadt Caracas sprach den Chef der Oppositionspartei Voluntad Popular der Anstachelung zur Gewalt und Verschwörung schuldig. López hatte im Februar 2014 zu Demonstrationen gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro aufgerufen. Bei Straßenschlachten kamen über 40 Menschen ums Leben. Der Oppositionschef sitzt seit eineinhalb Jahren in Haft. Zahlreiche Länder und Organisationen forderten seine Freilassung.