Venezuela muss Exxon mit 1,6 Milliarden Dollar entschädigen

Venezuela muss Exxon Mobil nach einem jahrelangen Konflikt um verstaatlichte Ölfelder eine Milliarden-Entschädigung zahlen.

Venezuela muss Exxon mit 1,6 Milliarden Dollar entschädigen
Justin Lane Venezuela muss Exxon mit 1,6 Milliarden Dollar entschädigen

Die Schlichtungsstelle der Weltbank ICSID sprach dem Ölriesen 1,6 Milliarden Dollar (1,3 Mrd Euro) zu, wie sie am Donnerstag auf ihrer Internetseite mitteilte. Exxon hatte allerdings 14,7 Milliarden Dollar gefordert. Venezuela hatte die Ölfelder 2007 verstaatlicht.

Zuvor war eine Partnerschaft zwischen Exxon und dem Staatsbetrieb Petroleos de Venezuela SA gescheitert. Der US-Ölkonzern sieht sich enteignet. Die Aktien von Exxon gingen am Donnerstag mit einem Minus von fast drei Prozent aus dem New Yorker Handel.