Verband: Zunehmend illegale Tiertransporte an deutschen Grenzen

An den Außengrenzen Deutschlands fallen nach Beobachtung des Tierschutzbundes seit Wiedereinführung der Grenzkontrollen immer häufiger illegale Tiertransporte auf.

Verband: Zunehmend illegale Tiertransporte an deutschen Grenzen
Patrick Seeger Verband: Zunehmend illegale Tiertransporte an deutschen Grenzen

«Die Tierheime entlang der Grenze und speziell in Bayern sind voll. Die Entwicklung ist besorgniserregend», sagte der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, der «Neuen Osnabrücker Zeitung».

Allein im ersten Halbjahr 2016 seien mehr als 350 Welpen bei Kontrollen entdeckt und an Tierheime weitergegeben worden. Dies seien bereits jetzt mehr als im gesamten Jahr 2015, zitiert die Zeitung den Verbandspräsidenten. Hinzu kämen Exoten wie Vögel oder Schildkröten, die immer wieder über die Grenze geschmuggelt werden sollen.

Im September 2015 hatte die Bundesregierung auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise die Grenzkontrollen wieder eingeführt. Hauptsächlich greift die Maßnahme nach Angaben des Bundesinnenministeriums an der deutsch-österreichischen Grenze.