Verdächtiger in Frankreich sprach über Anschlag auf Kirche

Ein in Paris wegen Terrorverdachts festgenommener Student hat sich mit einer weiteren Person über Attentatspläne ausgetauscht. Dies habe die Auswertung von Handys und Computern ergeben, erklärte die Staatsanwaltschaft in Paris. Der Gesprächspartner habe den 24-Jährigen explizit aufgefordert, eine Kirche ins Visier zu nehmen. Die französischen Behörden hatten den Studenten am Sonntag festgenommen. In seinem Auto und seiner Wohnung fanden sie unter anderem mehrere Kalaschnikow-Sturmgewehre.