Verdi: Streikbereitschaft bei Amazon weiter ungebrochen

Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Arbeitsniederlegungen beim Online-Versandhändler Amazon fortgesetzt. Erneut haben Beschäftigte in Bad Hersfeld und Leipzig die Arbeit niedergelegt. Es war der vierte Streiktag in Folge. In beiden Versandzentren soll der Ausstand bis einschließlich Samstag weitergehen. Der Chef von Amazon Deutschland, Ralf Kleber, bestritt, dass der Streik Auswirkungen auf das Versandgeschäft hat. Es seien keine Päckchen liegengeblieben.